Monitoring

Hier können Teilnehmer an Sonnenkraftwerken ihre Sonnenernte
bei meteocontrol verfolgen.

 

Bau auf der Seniorenwohnanlage II und der Kita St.Vincent 

Großkrotzenburg. Die Bürgersonnenkraftwerke auf der Seniorenwohnanlage und der Kindertagesstätte sind Dachseitig fertig gestellt. Auch mit den Elektroarbeiten in den Gebäuden wurde schon begonnen.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Wir bauen Bürgersonnenkraftwerke!

Der Eigentümer stellt Bürger­innen und Bürgern ein Dach des Aldi-Markts in Niederweimar, Landkreis Marburg-Biedenkopf über den Verein Sonnen­initiative e.V. zur Sonnen­strom­ernte zur Ver­fü­gung.

Die Planungen für den Reiterhof Wintermühle konkretisieren sich. Knapp 1900 Solarmodule mit einer Leistung von über einem halben Megawatt, sollen die Reiterhallen zum Sonnenkraftwerk werden lassen.

Extrem und alles andere als normal – so lässt sich der globale Klimazustandsbericht für das Jahr 2016 zusammenfassen, den die US-Meeres- und Atmosphärenbehörde NOAA vor wenigen Tagen vorlegte. Erstellt wurde der 299 Seiten starke Report von mehr als 450 Wissenschaftlern aus fast 60 Ländern.

Die Bundesnetzagentur hat die Zahlen zum Zubau von Photovoltaikanlagen der letzten Monate veröffentlicht. Die Einspeisevergütung sinkt bis einschließlich Oktober nicht. Der Direktverkauf des Stroms an Gebäudenutzer kann trotzdem die interessantere Variante sein.

Die Funke Mediengruppe hat das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid beauftragt, kurz vor der Wahl die größte Sorge der Deutschen herauszufinden. Nicht die Flüchtlingswelle oder Terrorgefahr sondern der Klimawandel, lautet überraschend die Antwort.

Großkrotzenburg. Die Bürgersonnenkraftwerke auf der Seniorenwohnanlage und der Kindertagesstätte sind Dachseitig fertig gestellt. Auch mit den Elektroarbeiten in den Gebäuden wurde schon begonnen.

Mehrfach berichtete der Verein bisher über die Entwicklung einer Freiflächenanlage für das Kinderzentrum Nadeshda in Weißrussland unter der Federführung von Dr. Werner Neumann*. Nun steht das Projekt kurz vor seiner Fertigstellung.

Oftmals werden die erneuerbaren Energien für den stetig steigenden Strompreis verantwortlich gemacht. Aber wieso finden wir die sogenannte EEG-Umlage auf unserer Stromrechnung und was hat dies mit der weltweiten Energiewende zu tun?

Angetrieben durch China, USA und Indien betrug 2016 das weltweite PV-Wachstum verglichen mit dem Vorjahr 50 %.

Was die dezentrale Energieversorgung zu leisten vermag, zeigen uns die eindrucksvollen Ertragszahlen des Monats Mai 2017.

Nach dem schwachen vergangenem Jahr bringt das Jahr 2017 wieder ordentliche Erträge im langjährigen Mittel.

Seit einiger Zeit geistern Meldungen über Rückzahlungen der EEG-Vergütung durch die Medien. Was es damit auf sich hat, klären wir hier.

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Kirchhain/Kleinseelheim. Schon seit fast einem halben Jahr ziert ein Bürgersonnenkraftwerk das Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim und auch zahlreiche private Dächer sind mit blauen Modulen belegt. Nun wird in Kleinseelheim bald neben elektrischer Energie auch im großen Stil Wärmeenergie aus erneuerbaren Ressourcen produziert.

Den überschüssigen Sonnenstrom der Photovoltaikanlage für die Nacht speichern - für kleinere Anlagen ist dies schon heute gang und gäbe. Der Durchbruch der Speichertechnologie scheint also erfolgt zu sein, denn ein Großteil der Photovoltaikanlagen wird heute gleich mit einem Speicher versehen.

Photovoltaikanlagen über 100 Kilowatt peak (kWp) müssen seit dem EEG 2014 ihren Strom direkt vermarkten. Sie erhalten also ihre Vergütung aus einer weiteren Quelle, nämlich von einem Direktvermarkter.

Wiesbaden. Ein halbes Jahr bildete der Verein vier „Umweltprofis von morgen“ vom Gießener Landgraf-Ludwigs-Gymnasium in Kooperation mit Unternehmensgrün e.V. aus. Ziel der Trainees war es, ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Schule zu installieren. Auch wenn dies bisher nicht geklappt hat, haben die Schüler doch einiges mitnehmen können.

Die Ablehnung des Klimavertrags durch die USA schockiert die Öffentlichkeit. Wenn Trump dagegen ist, sind dann alle anderen die Guten? Läuft es bei uns besser mit dem Klimaschutz?

Rüsselsheim. Knapp eine Woche wird der Hessentag schon gefeiert. Auch am gemeinsamen Stand der Sonneninitiative und der GESPA herrscht reger Betrieb.

Frankfurt. Der erste Workshop der Maßnahme „10.000 Dächer für die Energiewende“ im Regionalverband Frankfurt Rhein-Main führte Mitarbeiter von Kommunen in die Beurteilung von Dächern ein.

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neu-Anspach. Wo sonst nur Ross und Reiter zu vermuten wären, wird bald Sonnenstrom für ca. 135 Familien erzeugt. Die Pferdesport Wintermühle GmbH stellt zwei Dächer ihrer Reithallen für einen Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Die Schweizer haben sich richtig entschieden. Am Sonntag, dem 21. Mai 2017, stimmten 58,2 Prozent der wahlberechtigten Schweizer und Schweizerinnen für den Atomausstieg.

Frankfurt. „Solarenergie – Neue Chancen für Kommunen“ lautete der Titel für die erste Veranstaltung die am 16. Mai im Regionalverband Frankfurt Rhein-Main stattfand. Der Regionalverband startete dort zusammen mit der Sonneninitiative die Maßnahme „10.000 Dächer für die Energiewende“. Mit rund 70 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Die Verfeuerung von Kohle und Öl kostet jeden Tag Menschen das Leben. Reiche Industriestaaten wie Deutschland müssen bei der Energiewende mehr Tempo machen.

Natrium statt Lithium, längere Lebensdauer, dreifach höhere Kapazität und schnellere Ladezeiten. Wird der umweltfreundliche Superakku bald den Speichermarkt revolutionieren?

Die russische Regierung plant die bisher illegale Gewinnung von Elektrizität durch private Photovoltaik-Anlagen mit einer garantierten Einspeisevergütung zu fördern. Konkrete Entwürfe der Gesetzesänderung sollen bis zum 01. April 2017 ausgearbeitet werden.

Große Überraschung in der Branche. Durch den unerwartet stark angestiegen Zubau von Photovoltaikanlagen im Dezember des letzten Jahres wird es nun doch nicht zur erwarteten Vergütungsanhebung kommen.

Das weltweit agierende Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen will sich offenbar für die Zukunft rüsten. Allerdings zunächst erst nur in den Niederlanden und in Großbritannien. Zusätzlich soll die Ladezeit zukünftig sinnvoll genutzt werden.

Der von Dr. Werner Neumann für 2017 initiierte Solarpark für das Kinderzentrum für Erholung und Rehabilitation NADESHDA (dt.: Hoffnung) erhält von der weißrussischen Regierung den höchsten Vergütungssatz.

Was bringt ein Bürgersonnenkraftwerk eigentlich im Winter an Leistung? Wir vergleichen eine Anlage an einem Sonnentag im Winter und Sommer.

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Die Erzeugungskosten für Sonnenstrom sind heute schon niedriger als die Bezugskosten für Netzstrom. Was liegt also näher, als sich von Solarstromerzeugern vor Ort den günstigen Strom liefern zu lassen und sich mit ihnen den Gewinn zu teilen?

Der direkte Verkauf von Sonnenstrom an Nutzer im Gebäude entlastet die Stromkosten um zahlreiche Bestandteile. So können Photovoltaikanlagen trotz sinkender EEG-Vergütung heute wieder sehr interessante Renditen erwirtschaften.

Einige Sonnenkraftwerke hat der Verein in den letzten Jahren als Mitarbeitersonnenkraftwerke realisiert – ein beliebtes Klimaschutzkonzept für Unternehmen bzw. Organisationen, ihre Mitarbeiter und die Umwelt.

Photovoltaik, die Stromerzeugung durch Sonnenlicht, ist eine der beliebtesten Arten der erneuerbaren Energien. Der Verein hat für Sie die wichtigsten Fakten zur Photovoltaik kurz zusammengefasst. 

Das große Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Messehalle 10 lässt Frankfurt noch ein bisschen schöner aussehen.

Photovoltaik spart nicht nur Klimagase sondern auch Steuern. Änderungen durch die Unternehmenssteuerreform bieten Chancen für Anleger.  

zum Seitenanfang