Monitoring

Hier können Teilnehmer an Sonnenkraftwerken ihre Sonnenernte
bei meteocontrol verfolgen.

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Wir bauen Bürgersonnenkraftwerke!

Würzburg. Rund zwanzig Sonnenfreunde fanden sich am frühen Montagabend des 19. Juni 2017 am Gartenamt ein, um das dortige Bürgerenergieprojekt feierlich einzuweihen. Darunter auch der Umwelt- und Kommunalreferat Wolfgang Kleiner sowie der Gartenamtsleiter Dieter Müller.

Seit knapp einem Jahr ist das Hessische Solarkataster online. Wer hat Erfahrungen mit der Dachsuche oder dem Bewerten seines eigenen Daches gemacht? Wer hat sich daraufhin vielleicht sogar für eine Solaranlage entschieden?

Die Ablehnung des Klimavertrags durch die USA schockiert die Öffentlichkeit. Wenn Trump dagegen ist, sind dann alle anderen die Guten? Läuft es bei uns besser mit dem Klimaschutz?

Das Bündnis Bürgerenergien (BBEn), dem der Verein in diesem Jahr beigetreten ist, sucht das Bürgerenergieprojekt des Jahres. Jede(r) kann mitmachen und mit über das Projekt des Jahres abstimmen. Die Sonneninitiative hat sich mit ihrem Konzept „Bürgersonnenkraftwerk“ beworben.

Rüsselsheim. Knapp eine Woche wird der Hessentag schon gefeiert. Auch am gemeinsamen Stand der Sonneninitiative und der GESPA herrscht reger Betrieb.

Frankfurt. Der erste Workshop der Maßnahme „10.000 Dächer für die Energiewende“ im Regionalverband Frankfurt Rhein-Main führte Mitarbeiter von Kommunen in die Beurteilung von Dächern ein.

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neu-Anspach. Wo sonst nur Ross und Reiter zu vermuten wären, wird bald Sonnenstrom für ca. 135 Familien erzeugt. Die Pferdesport Wintermühle GmbH stellt zwei Dächer ihrer Reithallen für einen Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Die Schweizer haben sich richtig entschieden. Am Sonntag, dem 21. Mai 2017, stimmten 58,2 Prozent der wahlberechtigten Schweizer und Schweizerinnen für den Atomausstieg.

Frankfurt. „Solarenergie – Neue Chancen für Kommunen“ lautete der Titel für die erste Veranstaltung die am 16. Mai im Regionalverband Frankfurt Rhein-Main stattfand. Der Regionalverband startete dort zusammen mit der Sonneninitiative die Maßnahme „10.000 Dächer für die Energiewende“. Mit rund 70 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Die Verfeuerung von Kohle und Öl kostet jeden Tag Menschen das Leben. Reiche Industriestaaten wie Deutschland müssen bei der Energiewende mehr Tempo machen.

Der Entwurf des Mieterstromgesetzes ist verabschiedet. Was jahrelang Zeit hatte, soll plötzlich ganz schnell gehen. So schnell, dass keine Zeit mehr ist, die Kritikpunkte der Verbände, die extra befragt wurden, in das Gesetz einfließen zu lassen. Und so entsteht das nächste Verhinderungs-Gesetz.

Die EEG-Vergütung wird von Mai bis Juli wieder monatlich abgesenkt. Und das, obwohl der von der Bundesregierung angestrebte Zubau von jährlich 2.500 Megawatt weit unterschritten wurde.

Anfang 2014 hat sich das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) gegründet. Es möchte Bürgerenergie eine Stimme geben, um ein Gegengewicht gegen die Lobby der fossilen Energieversorger zu bilden. Jetzt ist die Sonneninitiative als Vollmitglied beim BBEn dabei.

Würzburg. Bei bestem Wetter informierten sich hunderte Bürger über Klimaschutz und die Energiewende. Auch die Vertreter der Sonneninitiative freuten sich über großes Interesse am vereinseigenen Stand.

Das Angebot für Bürger sauberen Solarstrom direkt von ihrem Vermieter beziehen zu können, stößt auf großen Zuspruch. Das weiß der Verein, der derartige Projekte für Mietwohnungen plant, aus eigener Erfahrung.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien geht voran und müsste eigentlich zu günstigerem Strom führen.

Natrium statt Lithium, längere Lebensdauer, dreifach höhere Kapazität und schnellere Ladezeiten. Wird der umweltfreundliche Superakku bald den Speichermarkt revolutionieren?

Die russische Regierung plant die bisher illegale Gewinnung von Elektrizität durch private Photovoltaik-Anlagen mit einer garantierten Einspeisevergütung zu fördern. Konkrete Entwürfe der Gesetzesänderung sollen bis zum 01. April 2017 ausgearbeitet werden.

Die Stadt Kirchhain stellt Bürgerinnen und Bürgern das Dach des Büro- und Sozialtraktes des Bauhofs über den Verein Sonneninitiative e.V. zur Sonnenstromernte zur Verfügung.

Die Stadt Kirchhain stellt Bürgerinnen und Bürgern das Dach der Unimoghalle des Bauhofs über den Verein Sonneninitiative e.V. zur Sonnenstromernte zur Verfügung.

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Große Überraschung in der Branche. Durch den unerwartet stark angestiegen Zubau von Photovoltaikanlagen im Dezember des letzten Jahres wird es nun doch nicht zur erwarteten Vergütungsanhebung kommen.

Das weltweit agierende Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen will sich offenbar für die Zukunft rüsten. Allerdings zunächst erst nur in den Niederlanden und in Großbritannien. Zusätzlich soll die Ladezeit zukünftig sinnvoll genutzt werden.

Der von Dr. Werner Neumann für 2017 initiierte Solarpark für das Kinderzentrum für Erholung und Rehabilitation NADESHDA (dt.: Hoffnung) erhält von der weißrussischen Regierung den höchsten Vergütungssatz.

Was bringt ein Bürgersonnenkraftwerk eigentlich im Winter an Leistung? Wir vergleichen eine Anlage an einem Sonnentag im Winter und Sommer.

Videos und Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Deswegen möchte der Verein zukünftig zusätzlich zu den altbewährten Webartikeln auch kurze Videos zu bestimmten Themen anbieten.

Ein emotionales Jahr mit vielen Herausforderungen liegt nun hinter uns. Deswegen nehmen wir uns an dieser Stelle die Zeit, die vergangenen zwölf Monate aus unserer Sicht einzuordnen.

Kirchhain, Kreis Marburg-Biedenkopf. Nur rund drei Monate hat es von der Idee bis zur Umsetzung in Kirchhain gebraucht. Nun kann der Bau der ersten fünf Bürgersonnenkraftwerke beginnen. Vier weitere Sonnenkraftwerke sollen noch folgen.

Der Bau des Bürgersonnenkraftwerks auf dem Dach der Sinngrundhalle in Burgsinn ist abgeschlossen. Jetzt wird dort klimafreundlicher Solarstrom geerntet.

Um mit den Themen des Vereins zukünftig noch mehr und gerade jüngere Menschen zu erreichen ist die Sonneninitiative nun auch auf Facebook und Twitter vertreten.

Wiesbaden. Das Land Hessen hat zum 1.9.2016 ein hessenweites Solar-Kataster in Betrieb genommen. Ab sofort kann jeder im Internet mit wenigen Klicks herausfinden ob sein Dach für ein Sonnenkraftwerk geeignet ist. Hessen nimmt damit eine Vorreiterstellung in der Bundesrepublik ein.

Marburg. Bürgermeister Dr. Franz Kahle gab auf der Pressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse der Solarbundesliga freudig die aktuellen Zahlen bekannt: Bei den Mittelstädten ist Marburg in Hessen auf dem Spitzenplatz und im Bundesweiten Gesamtranking auf Platz 15.

Die Erzeugungskosten für Sonnenstrom sind heute schon niedriger als die Bezugskosten für Netzstrom. Was liegt also näher, als sich von Solarstromerzeugern vor Ort den günstigen Strom liefern zu lassen und sich mit ihnen den Gewinn zu teilen?

Der direkte Verkauf von Sonnenstrom an Nutzer im Gebäude entlastet die Stromkosten um zahlreiche Bestandteile. So können Photovoltaikanlagen trotz sinkender EEG-Vergütung heute wieder sehr interessante Renditen erwirtschaften.

Einige Sonnenkraftwerke hat der Verein in den letzten Jahren als Mitarbeitersonnenkraftwerke realisiert – ein beliebtes Klimaschutzkonzept für Unternehmen bzw. Organisationen, ihre Mitarbeiter und die Umwelt.

Photovoltaik, die Stromerzeugung durch Sonnenlicht, ist eine der beliebtesten Arten der erneuerbaren Energien. Der Verein hat für Sie die wichtigsten Fakten zur Photovoltaik kurz zusammengefasst. 

Das große Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Messehalle 10 lässt Frankfurt noch ein bisschen schöner aussehen.

Photovoltaik spart nicht nur Klimagase sondern auch Steuern. Änderungen durch die Unternehmenssteuerreform bieten Chancen für Anleger.  

zum Seitenanfang